Feinwerkmechaniker/in
(Feingerätebau)

Nächste Einstellung: bitte erfragen

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
    oder Realschulabschluss
  • Absolvieren eines Betriebspraktikums

Anforderungen und Interessen

Folgendes sollten Jugendliche, die sich für diese Ausbildung in unserem Unternehmen interessieren, mitbringen:

AnforderungenWichtigkeit
Zuverlässigkeit, Höflichkeit, Pünktlichkeit
Gepflegtes Erscheinungsbild
Kreativität
Eigeninitiative
Teamfähigkeit
Kontaktfreude
Sicheres Auftreten
Gute Rechtschreibkenntnisse
Gute Ausdrucksweise
Technisches Verständnis
Handwerkliche Begabung
Interesse an EDV
Mathematisches Verständnis
Interesse an Physik
Interesse an Chemie

Ausbildungsgang

Der/die Auszubildende ist hauptsächlich in der Werkstatt tätig. Zu seinen/ihren Aufgaben gehört z. B. die CNC-Steuerung.

Bei überdurchschnittlich guter praktischer und theoretischer Leistung des Auszubildenden besteht die Möglichkeit, die Ausbildungszeit - im Einverständnis mit dem Ausbilder, der Berufsschule und der Handwerkskammer - um 1/2 Jahr abzukürzen.

Berufsschule

Der Berufsschulunterricht erfolgt an der Beruflichen Schule Pinneberg, Bahnhofstraße 6b, 25421 Pinneberg. In jedem Ausbildungsjahr sind 1-2 Tage pro Woche Unterricht.

Zusätzlich finden überbetriebliche Lehrgänge (CNC und Schweißen) in Priwall/Travemünde und in Elmshorn am ÜAZ (Überbetriebliches Ausbildungszentrum) und an der (BBS) Berufsbildungsstätte statt. In Priwall erfolgt der Lehrgang zweimal während der Ausbildung und am ÜAZ und in der BBS jeweils einmal.

Arbeitszeit und Urlaub

Die Wochenarbeitszeit beträgt 37,5 Stunden. Die tägliche Arbeitszeit ist von Montag bis Donnerstag von 7:00 Uhr - 16:00 Uhr und am Freitag von 7:00 Uhr - 12:00 Uhr.

Der Urlaub richtet sich nach dem Tarif.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Tarif.

Zu der Ausbildungsvergütung werden

  • anteiliges Fahrgeld
  • Urlaub- und Weihnachtsgeld
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • alle Sozialleistungen unseres Manteltarifvertrages

gezahlt.

Nach der Ausbildung 

Die Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis des/der Auszubildenden ist in der Regel möglich, kann aber nicht garantiert werden.

Das Anfangsgehalt erfolgt nach Tarif mit zusätzlicher Leistungszulage.

Der/die Feinwerktechniker/in kann sich zum/zur Vorarbeiter/in, Schichtführer/in, Meister/in, Techniker/-in oder Ingenieur/in weiterentwickeln.

Bewerbung

Die Bewerbung ist an Herrn Tempelmann zu richten. Sie sollte folgendes beinhalten:

  1. Bewerbungsschreiben
  2. handgeschriebener Lebenslauf
  3. letztes Schulzeugnis (Kopie)
  4. Foto ärztliches Attest (erst bei Einstellung notwendig)

Die Ausbildung leitet Herr Deilke. Ausbildungsbeginn ist der 1. August.

Praktikumsangebot

Wir bieten interessierten Jugendlichen ein Betriebpraktikum an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie noch weitere Fragen?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, rufen Sie uns an!
Tel: 04101 / 7607804101 / 76078

Letzte Aktualisierung: 26.01.2007